Konflikte

 

„Konflikte sollte man nicht vermeiden, sondern lösen.“ (Helmut Glassl)

 

„Nachdem die Unternehmensleitung das Umsatzziel für das laufende Jahr um 10%  erhöht hat, geht in der Abteilung von Frau S. nichts mehr. Die Sachbearbeiter werfen den Aussendienstmitarbeitenden vor, die Anträge immer wieder unvollständig einzureichen und ihnen so zusätzlichen Aufwand zu verursachen. Die Aussendienstmitarbeitenden bemängeln das Arbeitstempo und die Zuverlässigkeit der Sachbearbeiter. Bisher sind sämtliche Vermittlungsversuche von Frau S. gescheitert.“ (anonymisiertes Praxisbeispiel)

 

Die Arbeitswelt und das Wirtschaftsleben bergen viel Raum für Konflikte. Gründe, weshalb Konflikte entstehen oder die Kommunikation nicht mehr stimmt, gibt es viele.

Angefangen beim schlechten Arbeitsklima in Abteilungen oder unter Abteilungen, Streit zwischen Angestellten auf gleicher oder unterschiedlicher Stufe. Auch unter Kaderleuten kann es zu Konflikten kommen oder Differenzen zwischen der Unternehmensleitung und den Mitarbeitenden werden unüberbrückbar. Besonders sensibel und konfliktgeladen sind Themen wie der Verdacht auf Mobbing oder der Verdacht der sexuellen Belästigung.

Lange vor der eigentlichen Eskalation wird auf den Positionen verharrt. Der Wegfall einer sachlichen Diskussion und eines konstruktiven Dialogs führen zu unangenehmen Folgen und Kosten. Eskalieren die Konflikte, sehen die Konfliktparteien häufig nur noch die Trennung oder ein Gerichtsverfahren als einzigen Ausweg, was zu weiterem Ärger, noch höheren Kosten und schlimmstenfalls zu einem Imageverlust für das Unternehmen führt.

Dank unserer mehrjährigen Berufserfahrung im Konfliktmanagement bieten wir Alternativen und Vermittlung für professionelle, selbstbestimmte und nachhaltige Konfliktlösungen.

raumgeber Factsheet – Konflikte als Download

Unser Angebot



Ihr Nutzen

  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Einzelnen und in Gruppen
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verbesserung der psychischen Gesundheit jedes Einzelnen
  • Verbesserung des Arbeitsklimas
  • Reduzierung von Fehlzeiten
  • Vermeidung von Trennungs- und Suchkosten
  • Verhinderung von Arbeitsunfähigkeiten
  • Steigerung der Produktivität
  • Erarbeitung und Erhalt von tragfähigen und nachhaltigen Lösungen
  • Förderung der Innovationsfreude der Mitarbeitenden
  • Deeskalation und Vermeidung von weiteren Eskalationen
  • Vermeidung von Streitigkeiten vor Gericht